Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2009

Das As der Schwerter öffnet uns für die brillante Kraft unseres Verstandes. Wo immer es in unseren Legesystemen auftaucht, schenkt es uns Klarheit und eine Fülle an inspirierenden Ideen. Im Lichte des Elementes Luft bleibt nichts vernebelt und verschwommen. Unser Verstand bringt die Dinge mit unerbittlicher Schärfe ans Licht. Aus diesem Grund repräsentieren die Karten im Satz der Schwerter oft auch Konflikte und schwierige Auseinandersetzungen, die aber den Keim zu einer klärenden Lösung in sich tragen.

Schlüsselworte: Glasklare Luft • Die plötzlich aufkeimende, befreiende Idee • Fülle an Gedanken und Worten • Geistesblitz • Der Ursprung der Gedanken • Die Grundlagen des Bewusstseins • Überwältigendes Bedürfnis nach gedanklichem Austausch und geistiger Anregung • Bewusstwerdung • Offenheit • Wissensdrang • Gedanklicher Durchbruch • Aufkeimen einer neuen Sichtweise • Geistesschärfe • Fähigkeit, Ideen und Überzeugungen zu formulieren • Veränderung einer alten Ordnung • Befreiung • Lebhafte geistige Kräfte • Eintritt in ein neues Studiengebiet • Erfrischende Veränderung • Beginn eines neuen Verständnisses • Glasklare Ideen und Einsichten • Reges Erwachen gedanklicher Kräfte • Offenbarung • Geschliffene Kommunikation • Scharfsinnige Gedanken • Nervosität • Gedankliche Überreizung • Andere totreden • Abgehobenes Theoretisieren • Reden, ohne etwas zu verstehen • Gefühlskälte • Aufkeimen heftiger Konflikte

Auslösende Lebenssituation: Du siehst dich konfrontiert mit heftigen Konflikten und schwierigen Auseinandersetzungen, die von scharfen Worten begleitet werden. Es besteht die Gefahr, dass alle Beteiligten reden, ohne wirklich etwas zu verstehen oder aufeinander einzugehen. Dennoch trägt dieser Konflikt das Potential einer fruchtbaren Klärung in sich. Auf beruflicher Ebene repräsentiert die Karte auch den Eintritt in ein neues Studiengebiet. Dieser mag dich einerseits beflügeln und inspirieren, geht aber womöglich auch mit Nervosität und gedanklicher Überreizung einher. In deinen Beziehungen verspürst du das Bedürfnis nach einem ehrlichen, klärenden Gespräch, das zum Verständnis und zur Lösung einer Konfliktsituation beitragen könnte.

Die Wurzel des Problems: Die Ursache deines Problems liegt in plötzlich aufkeimenden Ideen und Geistesblitzen, die dich die Dinge in einem völlig neuen Licht betrachten lassen. Nichts ist mehr wie zuvor. Die alten Vernebelungstaktiken funktionieren nicht mehr. Du siehst die Dinge klar und mit unerbittlicher Schärfe. Dadurch wirst du dir der Situation in ihrem vollen Umfang bewusst und erkennst, dass du der alten Ordnung nicht länger folgen möchtest. Die Kehrseite dieser Karte zeigt sich, wenn die Luftkräfte aus dem Gleichgewicht geraten. Hüte dich vor abgehobenem Theoretisieren.

Innere Haltung: Du betrachtest die Situation mit großer Klarheit und Entschiedenheit, ohne dich von deinen Gefühlen überfluten zu lassen. Du verspürst ein besonderes Bedürfnis nach gedanklichem Austausch und geistiger Anregung, nach lebhafter und ergiebiger Kommunikation. Mehr als sonst bist du in der Lage, in geschliffenen Worten zu kommunizieren und scharfsinnige Gedanken zu entwickeln. Dadurch trittst du mit anderen Menschen gerne in einen regen Gedankenaustausch und fühlst dich ungemein wohl im sozialen Kontakt. Bisweilen kann das As der Schwerter auch das Bedürfnis nach einem klärenden Gespräch beschreiben, das zum besseren Verständnis und zur Lösung einer Konfliktsituation beiträgt.

Das Geschenk: Das As der Schwerter ist in hohem Maße mit der Magie des Denkens und der Sprache verbunden. Diese Karte schenkt dir eine Fülle an Gedanken und Worten, zündende Ideen und inspirierende Geistesblitze. Sie mag einen gedanklichen Durchbruch ankündigen, der zu erfrischenden Veränderungen und einem neuen, vertieften Verständnis führt. Dein Problem dürfte sich sehr bald klären und erhellen.

Optimale Nahrung: Du brauchst jetzt vor allem viel Freiraum und frische, klare Luft. Geh hinaus ins Freie, am besten ins Gebirge, um zu atmen und dich zu bewegen. Anregende Literatur und erhellende Gespräche sind ebenfalls eine wichtige Nahrung für dich. Geh auf die Suche nach Büchern oder Gesprächspartnern, die dir wirklich etwas zu sagen haben, und füttere auf diese Weise deinen Verstand. Auch das unzensierte Schreiben ohne Pause, durch das die Gedanken und Ideen frei fließen können, unterstützt in besonderem Maße deinen Heilungsprozess.

Heilende Lösung: Besinne dich auf das Element Luft. Jetzt ist es gut, deinen Kopf zu benutzen, um die Zusammenhänge deiner Krankheit oder deines Problems zu verstehen. Sammle Informationen und nutze wissenschaftliche Erkenntnisse. Lies Bücher über dieses Thema, bringe deine Gedanken dazu zu Papier oder tausche dich mit anderen Menschen darüber aus. Betrachte deine Situation mit großer Klarheit und Entschiedenheit, unbeeinflusst von Wünschen und Gefühlen. Ehrliche, klärende Konfliktgespräche sind nun ebenso hilfreich und heilsam wie die Veränderung einer bestehenden Ordnung.

Advertisements

Read Full Post »

Mit der Zwei der Schwerter entsteht die Erkenntnis der Polarität. Unser Verstand lässt uns die Welt nur durch das ewige Wechselspiel der Gegensätze begreifen. Da wir jedoch dazu neigen, die beiden Pole voneinander abzuspalten und jeweils dem einen Vorzug vor dem anderen zu geben, enthält diese Art des Kräftespiels ein starkes Konfliktpotential. Die große Chance liegt jedoch darin, die beiden Pole mit der schöpferischen Kraft unseres Verstandes zu verbinden und auszugleichen.

Schlüsselworte: Einatmen und ausatmen • Gleichgewicht der Kräfte • Erkenntnis der Polarität • Die Windströmung, die aus dem Wechselspiel von Hoch- und Tiefdruckgebiet entsteht • Gegensätzliche und sich ergänzende Positionen und Meinungen • Abwägen und unterscheiden • Beide Seiten hören • Gedanklicher und sprachlicher Austausch • Fluss der Kommunikation • Klares Differenzierungs- und Unterscheidungsvermögen • Wahrung des Friedens • Ständiges Bemühen um Balance • Spannungsvolle Ruhe • Ausgleichende Gerechtigkeit • Unparteilichkeit • Der Tanz auf Messers Schneide • Die Klingen kreuzen • Zentrierung und Konzentration • Klärung der Fronten • Beide Seiten hören • Frieden schließen • Lähmung • Trügerisches Gleichgewicht • Weigerung, einen drohenden Konflikt zur Kenntnis zu nehmen • Innere Zerrissenheit und Unentschiedenheit • Stillstand • Zuflucht in die Unklarheit • Zweifel • Zwiespalt

Auslösende Lebenssituation: Du befindest dich in einem Kräftefeld, das durch unterschiedliche Standpunkte und Sichtweisen bzw. gegensätzliche Positionen gekennzeichnet ist. Widersprüchliche Meinungen führen zu Konflikten. Vielleicht stehst du auch vor einer Entscheidung und es fällt dir schwer, zwischen den Möglichkeiten zu wählen. In deinem Beruf und deinen Beziehungen erlebst du immer wieder Meinungsverschiedenheiten, Diskussionen und Auseinandersetzungen, es bietet sich dir aber auch die Chance, Konflikte zu klären und beizulegen. Dein Bemühen, den Frieden zu wahren und allen Seiten gerecht zu werden, kostet dich zwar viel Kraft und Energie, erweist sich aber als lohnend.

Die Wurzel des Problems: Du bist innerlich zerrissen und unfähig, eine Entscheidung zu treffen, oder verwickelt in heftige Konflikte und Meinungsverschiedenheiten. Du schwankst sehr stark zwischen unterschiedlichen Positionen und Impulsen und findest keine Lösung. Die Karte steht auch für die Weigerung, Konflikte zur Kenntnis zu nehmen und dich ihnen klar und mutig zu stellen. Du versuchst, dich irgendwie hindurchzuschlängeln und gibst dich mit faulen Kompromissen und einem trügerischen, weil immer noch spannungsgeladenem Gleichgewicht zufrieden. Dadurch lähmst du dich selbst.

Innere Haltung: Du besitzt ein starkes Bewusstsein für deine unterschiedlichen, mitunter auch gegensätzlichen und widersprüchlichen Seelenanteile. Im ungünstigen Fall erlebst du dadurch einen großen inneren Zwiespalt und die Zerrissenheit zwischen „einerseits“ und „andererseits“. „Ja, aber…“ ist ein typisches Symptom für diesen Zustand. Im positiven Sinne öffnest du dich für die Vielfalt deiner Seele und erlangst so ein umfassenderes Verständnis der Wirklichkeit. Du betrachtest die Ereignisse in deinem Leben, deine persönlichen Ansichten und Erfahrungen mit Abstand, wägst deine Wahlmöglichkeiten sorgfältig ab und triffst überlegte Entscheidungen.

Das Geschenk: Jetzt hast du die Möglichkeit, eine umfassende Sichtweise zu erlangen, die jeweils beide Seiten der Wirklichkeit berücksichtigt. Wenn du dich ganz auf die Botschaft deiner Krankheit einlässt, nährt dies deine Fähigkeit, mit Hilfe deines Verstandes den Frieden zu wahren und die Harmonie im ständigen Fluss des Lebens immer wieder neu herzustellen. Deine Probleme können dir helfen, deine eigenen Positionen in tiefem Respekt vor anderslautenden Sichtweisen klar zum Ausdruck zu bringen und die notwendige Problemlösung als einen kreativen Prozess zu verstehen.

Optimale Ernährung: Die beste Nahrung für dich sind Atemübungen, bei denen du dir den Wechsel von Ein- und Ausatmen bewusst machst, alle Arten von Gesprächen und gedanklichem Austausch mit einem Gegenüber sowie Schreiben als Möglichkeit, Abstand zu gewinnen, und über dich selbst nachzudenken. Falls du vor einer Entscheidung stehst, sind Pro-und-Contra-Listen hilfreich, in denen du alle Vor- und Nachteile der Situation aufschreibst und sorgfältig abwägst.

Heilende Lösung: Berücksichtige stets beide Seiten der Wirklichkeit. Sei offen für die Sichtweise anderer Menschen (vor allem, wenn sie anderer Meinung sind) und suche eine Lösung, die beide Standpunkte integriert. Weiche der Konfrontation nicht aus, sondern stelle dich der Diskussion. Die stärkste Heilkraft hat der Konsens, bei dem alle Beteiligten zu ihrem Recht kommen – gleichgültig, ob es sich um unterschiedliche Menschen oder verschiedene Stimmen in deinem Inneren handelt.

Read Full Post »

Die Sechs der Schwerter repräsentiert das Gleichgewicht des Ein- und Ausatmens. Die Kraft des Elementes Luft – unsere Fähigkeit zu denken und zu kommunizieren – erscheint hier als Mittel, um Ausgleich und Harmonie wieder herzustellen. Die Karte repräsentiert ein ganzheitliches, vernetztes Denken, das offen ist für die unterschiedlichsten Denkansätze, Perspektiven und Sichtweisen. Dadurch gewinnen wir ein umfassendes Verständnis und finden Versöhnung und inneren Frieden.

Schlüsselworte: Der Stein der Weisen • Freier Fluss des Atems • Den Rhythmus des Atems meditieren • Wach und aufmerksam dem Atem folgen • Offenheit für unterschiedliche Denkansätze und Sichtweisen • Ausgewogenheit des Denkens • Ideen und Gedanken irdische Wirklichkeit werden lassen • Fruchtbarer, kreativer Gedankenaustausch • Weisheit • Schönheit der Sprache • Mit Worten spirituelle Energien wecken • Gebete und spirituelle Gesänge • Mit Hilfe des Denkens Ausgleich und Harmonie herstellen • Ordnung und Versöhnung nach der Auseinandersetzung • Gelassenheit • Inneres Gleichgewicht • Innerer Frieden • Ganzheitliches, vernetztes Denken • Schöpferische Intelligenz • Umfassendes Verständnis • Aufgewühlte, schwierige Gefühle hinter sich lassen • In ruhigeres Fahrwasser gelangen • Wegbewegen von Schwierigkeiten • Würde • Selbstachtung • Das Grundmuster des eigenen Lebens erkennen • Geistige Erholung und Erneuerung •  Ruhiger Geist • Astrologie • Die Vernunft deckt schmerzliche Gefühle zu • Den Schmerz nicht fühlen wollen

Auslösende Lebenssituation: Die Zeiten des Aufruhrs sind vorüber. Die Wogen glätten sich. Nach dem Sturm kehrt wieder Ruhe ein. Du hast anstrengende und aufwühlende Zeiten hinter dir, doch das Schlimmste ist überstanden. Dies ist eine Phase der Versöhnung und des inneren Friedens. Du lässt die aufgewühlten, schwierigen Gefühle hinter dir und findest zu deiner Mitte zurück. Aus schmerzlichen Erfahrungen erwachsen dir neue Kraft und eine tiefe Gelassenheit. Im Bereich deiner beruflichen und privaten Beziehungen steht die Karte auch für einen fruchtbaren, kreativen Gedankenaustausch.

Die Wurzel des Problems: Du hast aufgegeben und fügst dich in dein Schicksal. Dies geschieht jedoch nicht aus Einsicht, sondern aus einem Gefühl der Hilflosigkeit und Ohnmacht heraus. Du willst den Schmerz nicht fühlen und deckst ihn mit rationalen Argumenten zu. Dein Kampfgeist ist erlahmt und du akzeptierst schale Kompromisse um des lieben Friedens willen.

Innere Haltung: Du bist offen für die unterschiedlichsten Positionen und Sichtweisen und dadurch in der Lage, ein tiefgehendes Verständnis der Situation zu entwickeln. Du nutzt deine gedanklichen Fähigkeiten, um dein inneres Gleichgewicht wieder zu finden. Dadurch gerätst du in ruhigeres Fahrwasser und gewinnst deine Selbstachtung zurück. Durch gelassene, nicht wertende Betrachtung der Dinge vermagst du die Grundmuster deines Lebens zu erkennen.

Das Geschenk: Das Geschenk, das dir in dieser Situation zuteil werden kann, ist die Weisheit, die aus der Harmonie von Herz und Verstand entspringt. Dir bietet sich die Gelegenheit, zur Ruhe zu kommen und deinen inneren Frieden zu finden. Wenn du die Situation aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtest, wach, aufmerksam und ohne deine Wahrnehmungen zu bewerten, erwachsen dir daraus Klarheit, Würde und Selbstachtung. Friede und Versöhnung können die Folge sein.

Optimale Ernährung: Folge wach und aufmerksam dem Fluss deines Atems und nutze die heilsame Kraft von Atemmeditationen. Auch Gebete und spirituelle Gesänge sowie Texte und Gedichte, die dich durch die besondere Schönheit ihrer Sprache berühren, sind eine wichtige Nahrung für dich. Astrologische Betrachtungen können dir helfen, die Situation von einer höheren Warte aus zu betrachten und das verborgene Muster darin zu entschlüsseln.

Heilende Lösung: Finde dich mit den Gegebenheiten ab und akzeptiere, dass es nicht immer nach deinem Willen geht. Anerkenne, was ist, und nimm es an, indem du es achtsam, wach und wertfrei von allen Seiten betrachtest. Komm zur Ruhe und nutze deinen Verstand, um ein umfassendes Verständnis der Situation zu erlangen. Dadurch gewinnst du Weisheit und inneren Frieden.

Read Full Post »

In der Acht der Schwerter verbindet sich die erkennende und ordnende Kraft der Acht mit dem Element Luft. Dadurch entsteht eine sehr präzise, klare und analytische Energie, die mit hoher Achtsamkeit auch das kleinste Detail wahrzunehmen vermag, dabei allerdings Gefahr läuft, sich in den Beschränkungen des Verstandes zu verlieren. Die lebendige Impulskraft der Gefühle ist in dieser Karte stark eingeschränkt, so dass die Macht des Verstandes überhand nehmen kann.

Schlüsselworte: Der Sauerstoffaustausch im Blut • Studium spiritueller Weisheit • Sich Wissen aneignen • Klarblick • Genaue Beobachtungsgabe • Sorgfältiges Zusammentragen von Informationen • Präzise, bewusst gewählte Sprache • Stark strukturiertes Denken • Klare Selbsterkenntnis • Sich selbst im Lichte einer höheren Weisheit betrachten • Analytisches Denken • Die Gefühle in ihre Schranken weisen • Strukturierung von Bewusstsein und Gedächtnis • Konzentration • Das eigene Leben an klaren Richtlinien und Einsichten ausrichten • Zurückhaltung • Festgefahrene Gedankenstrukturen verstellen den Blick auf die Wahrheit • Gefangensein in Vorurteilen • Einengung • Unterdrückung von Gefühlen und spontanen Impulsen • Hemmung des Kräfteflusses • Starke Einschränkung der Bewegungsfreiheit durch die eigenen Gedanken • Störfelder und Bremsklötze • Hemmung und Erstarrung durch Angst • Zwickmühle • Handlungsunfähigkeit aus Furcht vor den Folgen • In deinem Denken ist ein Knoten • Blindheit • Mangelndes Verständnis • Depression • Erzwungene Isolation • Innere Fesseln • Verminderte Kraft • Voreingenommenheit

Auslösende Lebenssituation: Du befindest dich in einer Zwickmühle, in die du dich wahrscheinlich selbst hineinmanövriert hast. Vielleicht stehst du vor einer Entscheidung, bei der alle Alternativen wenig attraktiv erscheinen und mit Nachteilen behaftet sind. Es kann sich auch um eine Phase deines Lebens handeln, in der du ungeliebte Verpflichtungen erfüllen musst, wie etwa Prüfungsvorbereitungen, die Steuererklärung oder vertragliche Vereinbarungen. Hindernisse und Bremsklötze verstellen dir den Weg und machen es dir unmöglich, deinen spontanen Impulsen zu folgen. In deinen Beziehungen mag die Karte eine Situation repräsentieren, in der du dich zwischen zwei Personen oder zwischen Trennung und Fortsetzung der Beziehung entscheiden musst.

Die Wurzel des Problems liegt in einem inneren Konflikt, der dich lähmt und dich zunächst handlungsunfähig macht. Du bist hin und her gerissen zwischen deinen Hoffnungen und Ängsten und es fällt dir schwer, der Stimme deines Herzens zu vertrauen. Womöglich fühlst du dich durch unliebsame Verpflichtungen in deiner Handlungsfreiheit eingeschränkt oder du stehst vor zwei Alternativen, die beide nicht sonderlich attraktiv erscheinen.

Innere Haltung: In deinem Denken ist ein Knoten. Festgefahrene Gedankenmuster verstellen dir den Blick auf die Wirklichkeit. Du bist unentschlossen und wie gelähmt. Gefangen in Ängsten und Vorurteilen fühlst du dich unfähig, deinen Instinkten und intuitiven Impulsen zu vertrauen. Vielleicht neigst du auch dazu, deine Gefühle und deine spontane Lebendigkeit zu unterdrücken, weil du dir zu viele Gedanken darüber machst, was andere Leute von dir denken könnten. Die Kehrseite dieser Karte ist die klare Einsicht, die entsteht, wenn du genau hinschaust und sorgfältig alle Informationen zusammenträgst, die dir dienlich sind. Du bist jetzt in der Lage, deine Bedürfnisse für eine Weile zurückzustellen, dein Wunschdenken zu überwinden und deine Emotionen in ihre Schranken zu verweisen, um die Dinge so zu sehen, wie sie tatsächlich sind.

Geschenk: Die Acht der Schwerter schenkt dir eine außerordentliche Konzentrationsfähigkeit, einen besonderen Klarblick und sorgfältige Erkenntnis. Jetzt bietet sich dir die Chance, dich selbst und dein Leben im Lichte einer höheren Weisheit zu betrachten und dein Handeln an den dadurch gewonnenen Erkenntnissen auszurichten. In dem Maße, in dem deine Selbstbeschränkung auf Einsicht beruht, verliert sie ihren schmerzlichen Charakter und lässt dich mit dir selbst im Reinen sein.

Optimale Ernährung: Worte und geordnete Gedanken sind jetzt wichtige Nahrung für dich. Lies spirituelle Schriften, die dir helfen, die Dinge klarer zu sehen. Tausche dich mit anderen Menschen aus, suche ihren Rat. Befrage das I Ging und meditiere eingehend über seine Weisheitssprüche. Sammle Übungen aus der Tradition der buddhistischen Achtsamkeitsmeditation und praktiziere sie regelmäßig. Schreibe alles auf, was dich bewegt, und ordne deine Gedanken. Dies ist auch eine gute Gelegenheit, um deine irrationalen, destruktiven Gedankenmuster zu hinterfragen, an der Realität zu überprüfen und dich schließlich daraus zu befreien.

Heilende Lösung: Nimm dir eine Auszeit, um deine Situation mit genügend Abstand zu betrachten und sie sorgfältig zu durchdenken. Um in Übereinstimmung mit deinem Wahren Wesen zu handeln, mag es notwendig sein, deinem Verstand Vorrang vor dem Gefühl zu geben. Hier sind Schicksalskräfte am Werk, die stärker sind als dein Wunschdenken. Du bist in der Lage, ihr Wirken zu erkennen, und aus dieser Einsicht Trost und Heilung zu schöpfen. Bete, meditiere, nenn die Dinge beim Namen. Male Lemniskaten und mach dir bewusst, dass sich die Gegensätze des Lebens ständig ineinander verwandeln. Wenn du vor einer unangenehmen Entscheidung stehst, übernimm die Verantwortung und entscheide dich.

Read Full Post »

In der Zehn der Schwerter findet der Zyklus des Elementes Luft seinen Abschluss. Bei keiner anderen Schwertkarte neigen die Gedanken so stark zur Verfestigung und dazu, die Wirklichkeit festzulegen. Dies führt einerseits zu einer hohen Prinzipientreue, andererseits zu Unerbittlichkeit. Um uns aus festgefahrenen Situationen zu befreien, ist hier eine Gedankenpause notwendig wie nirgends sonst.

Schlüsselworte: Stehende Luft • Feste, stabile und festgefügte Gedanken und Überzeugungen • Unbeweglichkeit • Strenge geistige Disziplin • Unerbittlichkeit • Gedankengebäude, die eine Weltsicht festlegen • Endgültige Ernüchterung • Dich gedanklich festlegen • Festnagelung • Geistiger Hausputz • Mentalen Ballast loswerden • Fixierung • Fixe Ideen über die Wirklichkeit • Geistige Überlastung • Schlussstrich • Es gibt nichts mehr zu verlieren • Der kühl überlegte, kalkulierte Ausstieg • Ende eines alten Fluchs • Gedankliche Sackgasse • Endgültige Trennung • Dich radikal aus einer destruktiven Situation befreien • Notwendigkeit eines Opfers • Untergang • Tiefpunkt • Phönix aus der Asche • Auferstehung • Ende eines Zyklus • Möglichkeit einer neuen Zukunft • Den Willen zum Leben verneinen • Gefühl der Vernichtung und absoluten Verlassenheit • Größtmögliches Leid, das eine Veränderung möglich macht • Neugeburt der Hoffnung aus der Verzweiflung • Schmerzhaftes Ende • Etwas mit Gewalt beenden • Abkehr und Trennung als Akt der Befreiung • Das Äußerste, was du ertragen kannst

Auslösende Lebenssituation: Du stehst am Tiefpunkt. Das Äußerste, was du ertragen kannst, ist erreicht. Dies ist eine Sackgasse. Die Umstände legen dich sehr stark fest und lassen dir kaum eine Wahl. Du bist unerbittlich festgefügten Gesetzmäßigkeiten unterworden, denen du nicht entrinnen kannst. Die Situation verlangt ein Opfer von dir, um dich zu befreien und den Fluss des Lebens wieder in Gang zu bringen. Oft ist ein radikaler Schlussstrich von dir gefordert. Manchmal wird dir solch ein schmerzhafte Ende aber auch von außen aufgezwungen – etwa durch eine plötzliche Kündigung oder eine unerwartete, knallharte Trennung.

Die Wurzel des Problems: Die äußeren Umstände sind nur ein Spiegel deiner Gedanken und Überzeugungen. Du glaubst nicht mehr an eine Lösung, hast innerlich völlig aufgegeben und siehst nicht den leisesten Lichtstreif am Horizont. Doch letztlich sind es deine eigenen Annahmen und fixen Ideen, die deiner Erlösung im Wege stehen.  Festgefügte, tief verwurzelte Glaubenssätze verstellen dir den Blick auf die Wahrheit und beschneiden dich in der Freiheit deiner Möglichkeiten. Du magst das Gefängnis, in dem du dich befindest, vielleicht nicht allein errichtet haben, doch nur du allein hast die Macht, seine Mauern zu durchbrechen.

Innere Haltung: Deine Gedanken neigen sehr stark zur Verfestigung und dazu, deine Wirklichkeit zu bestimmen. Unerbittlich richtest du dich selbst. Vielleicht trägst du dich auch mit Trennungsgedanken oder hast bereits einen Schlussstrich gezogen. Deine Stärken sind deine strenge, geistige Disziplin und deine Fähigkeit, gemäß deinen Einsichten und Überzeugungen zu handeln, auch wenn dies noch so schmerzlich sein mag.

Das Geschenk: Das Auftauchen der Zehn der Schwerter an dieser Position zeigt dir, dass du jetzt die Chance hast, dich mit großer Klarheit und Entschiedenheit aus lebensfeindlichen Umständen oder Verhaltensmustern zu befreien. Du bist jetzt aufgerufen, dich selbst durch einen mutigen Schnitt zu erlösen. Die Kehrseite der Zehn der Schwerter ist die Befreiung aus einer unerträglichen, lähmenden, zerstörerischen Situation. Wenn die Dunkelheit der Nacht übermächtig zu werden droht, ist der Tag nicht mehr fern. Du bist jetzt in der Lage, den Alptraum zu beenden und dich radikal von vernichtenden, zersetzenden Gedankenmustern abzuwenden. Du hast keine Angst mehr vor einem radikalen geistigen Hausputz. Dadurch befreist du dich von einem alten Fluch, den du dir wahrscheinlich sogar selbst auferlegt hast. Wie Phönix steigst du danach aus der Asche, bist erneuert und befreit.

Optimale Nahrung: Du brauchst eine gedankliche Pause in Stille und Lautlosigkeit. Halte dich von allen gedanklichen Anregungen fern – lies nicht, schreib nicht, rede nicht und höre nicht zu. Bringe deinen Kopf ganz dicht an die Erde. Iss das Fleisch von Vögeln und Früchte, die in luftigen Höhen wachsen. Sammle Federn und gestalte dir damit einen heilenden Talisman, der dir hilft, deine Gedanken zu erden.

Heilende Lösung: Sieh die Situation, wie sie ist, erkenne deinen eigenen Anteil daran und befreie dich daraus. Löse dich aus lähmenden, zerstörerischen Lebensumständen und Beziehungen. Lass all deine Gedanken und inneren Selbstgespräche in die Erde fließen. Schreibe zum Beispiel Gedanken und Überzeugungen, von denen du dich lösen willst, auf einen Zettel und vergrabe ihn in der Erde. Gleichzeitig halte an jenen Einsichten fest, die du als heilsam erkannt hast, und handle dementsprechend – auch wenn es dir vielleicht schwer fällt. Du brauchst jetzt viel gedankliche Disziplin und innere Festigkeit, um voranzukommen.

Read Full Post »